Unread News | Issue #15 13.09.2019

Software Entwicklung

Jira und Confluence kostenlos: Trello-Anbieter Atlassian erweitert sein Cloud-Angebot – (Lesedauer: ca. 1 Minute)

Atlassian, der australische Anbieter für Projektmanagement-Tools, hat sein Cloud-Angebot erweitert. Neu kommen kostenlose Cloud-Varianten von JIRA und Confluence hinzu, aber auch Verbesserungen in den kostenpflichtigen Premium-Versionen. Atlassian verspricht zudem auch mehr Datensicherheit und -kontrolle.

Interaktives Programmiersprachen-Ranking: Python vs. Java! – (Lesedauer: ca. 3 Minuten)

Der weltweite Berufsverband von Ingenieuren (kurz: IEEE) versucht eine Antwort darauf zu finden, welches die beliebteste Programmiersprache ist. Dabei bedient sich IEEE nebst eigener Daten auch aus Quellen wie StackOverflow, Google, Reddit, GitHub, HackerNews und Twitter. Laut IEEE macht Python das Rennen, dicht gefolgt von Java, C und C++.

Ergänzungen zu Nofollow-Attribut: Google stellt neue Optionen zur Link-Markierung vor – (Lesedauer: ca. 2 Minuten)

Google führt zwei neue Attribute „sponosred“ und „ugc“ für HTML-Tags ein. Diese sollen den Typ eines verlinkten Inhalts bestimmen, wodurch sich Google mehr Effizienz in seinem Suchalgorithmus verspricht. Das bisher vorhandene Attribute „nofollow“ soll weiterhin Bestand haben. Die neuen Attribute stehen ab sofort zur Verfügung, bisher vorhanden „nofollow“-Links müssen laut Google nicht angepasst werden.

Technik & Wissenschaft

Der Trick mit der Telefonnummer – Konten leergeräumt – (Lesedauer: ca. 6 Minuten)

Kriminelle Hacker haben eine relativ neue Angriffsmethode, gegen welche Ermittler im Ruhrgebiet massiv vorgehen. Bei dem sogenannten SIM-Swapping übernehmen Angreifer die Telefonnummer ihrer Opfer, diese merken den Angriff jedoch erst, wenn es zu spät ist und ihnen beispielsweise Geld auf dem Konto fehlt.

Der Rückhalt schwindet: Vier Sparkassen ziehen sich von Paydirekt zurück – (Lesedauer: ca. 2 Minuten)

Paydirekt sollte langfristig eine starke Alternative zu dem US-Konkurrenten PayPal werden. Dieses Ziel scheint immer weiter in die Ferne zu rücken: Anfang 2019 hatten erste Banken ihren Austritt erklärt, nun überlegen auch einige Sparkassen auszutreten. Ein Nachfolgeprodukt soll ebenfalls existieren, möglicherweise könnte Paydirekt in dieses integriert werden.

US-Justiz ermittelt gegen Autobauer – weil sie zu sauber werden wollen – (Lesedauer: ca. 2 Minuten)

BMW, VW, Honda und Ford haben in den USA strenge Abgas-Standards mit dem Bundesstaat Kalifornien vereinbart – zuungunsten der US-Regierung, welche die Verschärfung verschiedener Vorschriften rückgängig machen will.

Zum Newsletter Registrieren

melde dich hier mit deiner E-Mail-Adresse zu unserem Newsletter an!

gib hier deine E-Mail-Adresse ein.

Digitale Transformation

Post-Tochter StreetScooter plant Produktion in China – (Lesedauer: ca. 1 Minute)

Der Start des Streetscooter als E-Lieferwagen hat sich mittlerweile als Erfolgskonzept für die Deutsche Post bewährt. Aktuell wird an einer Expansion nach China und USA gearbeitet. Geplant wird eine jeweils lokale Fertigung der Transporter und Ersatzteile, Aufbau eines lokalen Service-Netzwerks sowie Vertrieb. Mit diesem Vorstoß möchte der Konzern auch in den Bereichen Ladeinfrastruktur und der Verwertung von gebrauchten Fahrzeug-Akkus punkten.

Paypal Ratenzahlung mit 9,99 Prozent Zinsen gestartet – (Lesedauer: ca. 1 Minute)

Der Bezahldienst PayPal bietet seinen Kunden nun auch Ratenkredite für das Onlineshopping an. Ob der Kredit gewährt wird, entscheidet sich in Echtzeit, finanzieren kann man Beträge zwischen 199 € und 5000 €, der Zinssatz liegt bei 9,99 %. Vergleicht man Kleinkredite, bekommt man diese aber anderweitig zu attraktiveren Konditionen.

Vergleichsportal Check24 stellt Antrag auf Vollbank-Lizenz – (Lesedauer: ca. 3 Minuten)

Das Vergleichsportal Check24 stellt mit seiner neuen Tochterfirma C24 GmbH den Antrag auf Erteilung einer Vollbank-Lizenz. Die Prüfung dauert wohl noch bis ins neue Jahr, dann könne die Lizenz vergeben werden. Laut eigenen Angaben möchte Check24 mit dem Vorhaben nicht in Konkurrenz zu den etablierten Banken treten, sondern plant eine Weiterentwicklung der eigenen Produkte.

Weiteres

Entwickler möchte Wunderlist von Microsoft zurück – (Lesedauer: ca. 2 Minuten)

Vor ca. 5 Jahren hatte Microsoft die Aufgabenverwaltung Wunderlist von dem Berliner Startup 6Wunderkinder aufgekauft. Nachdem Microsoft nun an einer eigenen Aufgabenplanung im Rahmen seines Office-365 arbeitet, möchten die Entwickler die Hoheit über die App zurück. Sie wenden sich in einem Beitrag auf Twitter mit ihrer Forderung direkt an Microsoft-Chef Satya Nadella.

US-Staaten eröffnen Kartellverfahren gegen Google und Facebook – (Lesedauer: ca. 2 Minuten)

Die großen Digitalkonzerne sind in den Fokus von kartellrechtlichen Ermittlungen der US-Behörden geraten, darunter Google und Facebook. Eine Koalition von Demokraten und Republikanern werfen den Tech-Unternehmen vor, durch ihr Verhalten Mitbewerber auszubremsen, so deren Marktzugang zu erschweren und damit Konsumenten zu schaden. Google weist diese Vorwürfe zurück, sie haben bereits in der Vergangenheit viel in Forschung und Entwicklung investiert und schaffen somit Innovationen.

Microsoft erstellt Teams-Client für Linux – (Lesedauer: ca. 2 Minuten)

Microsoft arbeitet derzeit an einem nativen Linux-Client für seine Messaging-App Teams. Clients gibt es derzeit schon für Windows, macOS, iOS und Android, nun erhört Microsoft die Forderungen der Linux-Nutzer. Diese mussten bisher auf die Web-App zurückgreifen, welche aber nicht alle Funktionen unterstütze. Die native Linux-App basiert auf dem Electron-Framework, welches auch für die Linux-Portierungen von Visual Studio Code bzw. Skype zum Einsatz kamen.